Weihnachten – (D)ein Lichterfest?!

26. Dezember 2021

„Das Volk, das im Finstern wandelt, hat ein großes Licht gesehen; über den Bewohnern des Landes der Todesschatten ist ein Licht aufgeleuchtet.“ Jesaja 9,1

Gottes Licht dringt in das Land des Todes. Du und ich sind von Geburt an „Bewohner des Landes der Todesschatten“. Es war in unseren Zeiten kaum jemals besser zu verstehen als in dieser Pandemie. Überall hören wir von dem Verlust lieber Menschen, Trauer und Schmerz fallen mitten in die Weihnachtszeit. Wenn wir Bewohner der Todesschatten sind, dann ist „der Tod“ auch mitten unter uns. Denn wo ein Schatten ist, ist auch immer der, der den Schatten wirft. So liegt ein düsterer Schatten seit dem Tag unserer Geburt auf unserem Leben, denn wir alle werden einmal sterben.

Wie unromantisch, so ein Blogbeitrag zu Weihnachten, denkst Du vielleicht beim Lesen?🤔

Erfreulicherweise endet der Text nicht hier. Denn Gottes Wort spricht direkt in unser Leben hinein. Es lädt uns ein, aus dem Schatten „in sein wunderbares Licht zu kommen“(1. Petrus 2,9 ).

Der ewige Gott hat das Licht der Welt – JESUS CHRISTUS – in unsere Welt gesandt. Im Jesajabrief lesen wir, dass das Volk das Licht gesehen hat. Wer im stockdunklen sitzt, kann das große Licht unmöglich übersehen… 

Die Dunkelheit sehnt sich nach Licht. Wo Licht ist, da ist Leben. Leben bringt Hoffnung.✨

Ich frage mich: Welcher Winkel meines Lebens ist noch nicht von Gottes Lichtermeer durchdrungen? Wo tappe ich im Dunkeln bzw. wo habe ich mich in der Dunkelheit bereits niedergelassen und hingesetzt? Ist da Resignation, Frust oder Verzweiflung in mir?❔❕

Welche Bereiche meines Lebens sind für mich dunkel und noch gar nicht vom Licht erfüllt? Ich denke da an Gewohnheiten, Charakterzüge, Neigungen, Motive, Redensarten und Eindrücke der Vergangenheit…❔❕

Als ich am 1. Weihnachtstag mein Arbeitszimmer betrete, merke ich, wie dunkel es ist. Innen wie außen. Von der Tür aus gesehen sehe ich kein Licht am weiten Horizont. Die Dunkelheit löst in mir auch ein Gefühl von Kälte aus.❄️ Als ich jedoch ans Fenster trete, sehe ich weit in der Ferne Lichter leuchten.✨ Da sind geschmückte Häuser, Lichter in den Fenstern…💡dann drücke auch ich auf den Schalter und auch an meinem Fenster erstrahlt der Lichterbogen im hellen Licht.🕯 Der Raum ist gefühlt gleich wärmer temperiert, wirkt einladender und freundlicher. Die Sehnsucht, das Gottes Licht alle Facetten meines Lebens durchdringt, formuliere ich in einem Gebet zu Gott.🙏

Jetzt bist Du dran: 

Gott möchte, dass es auch in Deinem Leben Licht wird. Du brauchst weder im Dunkeln zu tappen noch in der Dunkelheit sitzen zu bleiben:

„Ich bin als ein Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.“Johannes 12,46

Gott sendet Dir auch in diesem Jahr (auch mit diesem Blogeintrag) Lichtstrahlen zu, 🕯Wegweiser, die auf das große Licht CHRISTUS hinweisen.❕

Und wenn Du bereits im Lichtstrahl der Liebe Gottes ruhst, darf Dich das Zitat von C.H. Spurgeon heute anspornen: „Das Licht Jesu muss unser Leben sein, wenn unser Leben Licht sein soll.“

Lass Dich neu erleuchten und trag Dein Licht weiter. Der HERR segne Dich darin!

✨Frohe, lichterfüllte Weihnachten!✨

Entdecke geistreiche Impulse mit Bintys Post

Suchst Du nach inspirierenden Gedanken, die Deinen Tag erhellen? Dann sei dabei bei „Bintys Botschaften“. Keine Flut von E-Mails, sondern gelegentliche, sorgfältig zusammengestellte Nachrichten mit Tiefe und Bedeutung

Lass Dich von ermutigenden Worten und echten Einblicken in ein Leben mit Glauben bereichern – direkt in Deinem Postfach.

Liane Wagner Portrait
Liane Wagner
Liane Wagner (geb. Fenske) ist Berufspädagogin und lebt mit ihrem Mann in NRW. Ihr Anliegen ist, die beste Nachricht der Welt mit anderen Frauen zu teilen: Lebe als Binty – Gottes geliebte Tochter. Dies geschieht durch Publikationen, Vorträge und auf Freizeiten sowie in der persönlichen Seelsorge.
Teile diesen Artikel mit Deinen Liebsten

Wirf doch mal einen Blick in den Shop

Das könnte Dich auch interessieren...