Willkommen bei Binty

Schön, dass Du vorbeischaust.

Binty lädt Dich ein, gemeinsam das großartige Privileg einer Tochter Gottes zu entdecken. In Büchern, durch Vorträge oder Blogbeiträge teile ich diese Herzensbotschaft mit Dir:
„Das Beste, was Dir passieren kann, ist ein Leben mit Jesus!“

Lass Dich inspirieren und sei gesegnet.
Soli Deo Gloria

Mehr erfahren

Diese Website verfolgt das Ziel, Jesus Christus zu verherrlichen und auf ihn aufmerksam zu machen

Die gute Nachricht Gottes aus seinem Buch, der Bibel, zeige ich Dir in Büchern, Blogbeiträgen und weiteren Publikationen in ihrer Reichhaltigkeit auf und wende sie in praktischen Lebenssituationen an.

Ein „christliches“ Leben, in dem Traditionen eine große Rolle spielen und wo es um die Erfüllung „frommer“ Leistung geht, vernebelt die Sicht auf die gute Nachricht von Jesus. Das Evangelium führt Dich zum Leben und in die Freiheit in Christus

Während Gott seine Geschichte mit mir schreibt, darf ich davon berichten.
Mögest Du seine Handschrift in jedem einzelnen Detail erkennen!

Es ist mein Herzensanliegen, dass durch alle Publikationen rund um Binty noch viele Frauen Jesus Christus kennenlernen und im Leben mit Gott bestärkt werden!

Häufig gestellte Fragen

Das Wort „Binty“ kommt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie „mein Mädchen“ oder „meine Tochter.“ Binty – eine fantastische Anrede für Töchter Gottes, findest Du
nicht auch? „und ich will euch ein Vater sein, und ihr sollt mir
Söhne und Töchter sein, spricht der Herr, der Allmächtige.“ (2. Korinther 6, 18)

Ja, unbedingt. Vorausgesetzt, Du gehörst zu Gottes Familie.
Solltest Du Dir da unsicher sein oder nicht genau wissen, was ich damit meine, ließ bitte die Antwort auf die Frage: „Wie werde ich eine Binty?“ nach.

Natürlich darfst Du das. Die Aussagen aus Gottes Wort richten sich gleichermaßen an Mann und Frau. Verständlicherweise sind die meisten Inhalte aus einer weiblichen Perspektive heraus entstanden und sprechen daher „von Frau zu Frau“. Nichtsdestotrotz sind die Wahrheiten der Bibel und die Umsetzung in der Praxis für jeden gültig und individuell anwendbar.

Gott als Schöpfer des Himmels und der Erde schuf Dich und mich. Doch die Sünde trennt uns von Gott. Es ist sein erklärter Wille, dass jeder Mensch gerettet werden kann:

„Denn so [sehr] hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat.“ (Johannes 3, 16)

Gott hat einen wunderbaren Plan für unser Leben und gab sein Bestes, seinen Sohn Jesus Christus, stellvertretend für unsere Sünden hin. Jeder, der diese Erlösung durch Christus annimmt, wird ein Kind Gottes.

Da Jesus Christus für unsere Sünden am Kreuz die Schuld getragen hat, hat er für sie bezahlt. Endgültig bezahlt. Vorausgesetzt, Du nimmst es für Dich persönlich in Anspruch.

„In ihm haben wir die Erlösung durch sein Blut, die Vergebung der Übertretungen nach dem Reichtum seiner Gnade.“ (Epheser 1, 7)

Bete zu Gott, bring ihm Deine Schuld und bitte ihn um Vergebung. Glaube an seine Erlösung und nimm das Geschenk des neuen Lebens an. Wenn Du das tust, wirst Du gerettet werden. Das hat Gott versprochen. Sein Wort sagt es in Johannes 1, 12:

„Allen aber, die ihn aufnahmen, denen gab er das Anrecht, Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben.“

Gott in Dein Herz aufzunehmen bedeutet, ihm das Bestimmungsrecht über Dein Leben zu überlassen. Gott wird Dein Herr. Er ist zugleich Dein Vater und Du darfst seine Tochter sein. Dein ganzes Leben wird von Gott erneuert und verändert. Du kannst Dich entfalten und Deine wahre Bestimmung erkennen: Nun lebst Du nicht mehr für Dich selbst, sondern zu Gottes Ehre. Es gibt nichts Schöneres, als Dir davon zu schreiben.

Sollten Dir beim Lesen des Blogs oder der Bücher Fragen über den Glauben an Gott kommen oder wenn Du Dir ein Gespräch oder ein gemeinsames Gebet wünschst, schreibe mir gerne unter info@binty.de

Du hast Fragen, Anregungen oder Wünsche?

Dann nimm jetzt Kontakt mit mir auf!

E-Mail: info@binty.de

Deine Liane Wagner

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten findest Du hier.